Friday 17 february 5 17 /02 /Feb. 06:46

Allgemeines zur Impotenz

Nahezu jeder Mann weiß, wie peinlich es ist, wenn die Erektion nicht hält. Erektionsprobleme werden häufig durch mehrere miteinander kombinierte Schwierigkeiten hervorgerufen, was es kompliziert macht sie an einer Quelle festzumachen. Potenzfördernde Mittel und Potenzstärkung sind sicherlich nichts neues, schon vor hunderten von Jahren waren Männer auf der Suche nach Lösungen für Erektionsstörungen. Egal was für eine Form von Potenzförderung man favorisiert, synthetische oder pflanzliche Mittel zur Potenzsteigerung, für Männer gibt es reichlich Alternativen.

Impotenz ist eher umgangssprachlich und beschreibt generell Probleme mit der Erektion. Einerseits kann es sein, dass die Erektion einfach nicht lange genug aufrecht erhalten werden kann, anderseits gibt es auch Patienten bei denen erst garnicht zu einer Erektion kommt trotz Erregung. Erektionsprobleme sind generell sehr unangenehm für den betroffenen Mann, deswegen wird meist darüber geschwiegen. Im Weiteren wird auf die verschiedenen Ursachen für Impotenz näher eingegangen.

Häufige Ursachen für Impotenz

Viele Giftstoffe, welche im Alltag aufgenommen werden, wie beispielsweise Nikotin und Alkohol, sind alles andere als förderlich für die männliche Potenz. Im Vergleich zu den Auswirkungen von Nikotin, die man erst im Alter bemerkt, hat Alkohol einen weit schnelleren Effekt und kann jeden Mann außer Kraft setzen. Die meisten Erektionsstörungen werden aber immer noch von Stress ausgelöst. Egal ob Stress im Berufsleben, Ängste zu versagen oder andere psychische Problemzustände, wenn man nicht ausreichend entspannt ist, geht überhaupt nichts.

Oft helfen Entspannungsübungen

Erektionsprobleme mögen für eine Großzahl der Männer ein sehr peinliches Themengebiet sein, trotzalledem ist eine umfassende Untersuchung vor der Einnahme eines potenzfördernden Mittels absolut zu empfehlen. Denn Ausschließlich ein Arzt kann nach einer umfassenden Untersuchung sagen, welche Ursachen die Potenzproblem hat und was man dagegen tun kann. Entdeckt der Urologe, dass das Erektionsproblem durch psychische Schwierigkeiten ausgelöst wird, sind Arzneimittel lediglich eine Notlösung. Ist das vorliegende Problem rein seelischer Natur, helfen Entspannungsübungen die Blockaden aus dem Weg zu räumen.

Lösungen auf pflanzlicher Basis

Natürliche Potenzmittel oder pflanzliche Extrakte ergreifen das Problem an der Wurzel, funktionieren aber nicht bei kurzfristiger Einnahme. Diese Art der Potenzsteigerung beruht auf der Erfahrung von Völkern rundum den Erdball. Der Trend geht immer mehr in Richtung pflanzliche Potenzmittel, denn sie zeigen großartige Ergebnisse und sind dabei verträglicher. Natürliche Mittel zur Potenzsteigerung fallen meistens nicht in die Gruppe der Medikamente und sind aus diesem Grund rezeptfrei in der Apotheke zu bekommen. Die Maca-Wurzel aus den Anden in Südamerika ist ein legitimes Potenzmittel, welches schon das Volk der Inka gegen Impotenz und auf Grund von der Nahrhaftigkeit verwendeten.

von Potenzmittel - veröffentlicht in: Potenzmittel
Kommentare (0)ansehen
Zurück zur Startseite

Über diesen Blog

Blog erstellen

Kalender

April 2014
M T W T F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
<< < > >>
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum